seat-toledo_links_okz.jpg   seat-toledo_rechts_okz.jpg
Navigation
Gast
Username

Passwort



Registrieren
Passwort vergessen?
Kalender
Neueste Themen
Aktivste Themen
Seat Toledo Buch
Seat Toledo Buch Seat Toledo Buch Seat Toledo Buch Seat Toledo Buch
User Online
Zuletzt Online
Top Forum User
Zufalls Bild
Kleinanzeigen
Partner
Versicherung
Auf der Suche nach einer Autoversicherung?
Keil Versicherungen Bei Keil wirst du fündig
Fahrzeugangebot
Keine Ergebnisse
Es wurden leider keine Ergebnisse gefunden. Bitte grenzen Sie Ihre Suche ein.
Fahrzeugangebot
autoscout24.de
SEAT
Toledo
€ 1.500

Erstzulassung: 1995, Leistung: 55kW/75PS, Gebraucht
Fahrzeugangebot
autoscout24.de
SEAT
Toledo
€ 1.689

Erstzulassung: 1996, Leistung: 55kW/75PS, Farbe: silber, Gebraucht
Fahrzeugangebot
Keine Ergebnisse
Es wurden leider keine Ergebnisse gefunden. Bitte grenzen Sie Ihre Suche ein.
Fahrzeugangebot
autoscout24.de
SEAT
Toledo
€ 2.990

Erstzulassung: 1998, Leistung: 74kW/101PS, Farbe: grün, Gebraucht
Fahrzeugangebot
autoscout24.de
SEAT
Toledo
€ 2.290

Erstzulassung: 1999, Leistung: 74kW/101PS, Farbe: satinsilber metallic, Gebraucht
Fahrzeugangebot
autoscout24.de
SEAT
Toledo
€ 2.990

Erstzulassung: 2000, Leistung: 110kW/150PS, Farbe: brightgreen perleffekt (grün), Gebraucht
Fahrzeugangebot
Keine Ergebnisse
Es wurden leider keine Ergebnisse gefunden. Bitte grenzen Sie Ihre Suche ein.
Fahrzeugangebot
autoscout24.de
SEAT
Toledo
€ 5.859

Erstzulassung: 2002, Leistung: 81kW/110PS, Farbe: Indigo Blau, Gebraucht
Fahrzeugangebot
autoscout24.de
SEAT
Toledo
€ 2.999

Erstzulassung: 2003, Leistung: 77kW/105PS, Farbe: Gris Artico metalizado, Gebraucht
Fahrzeugangebot
autoscout24.de
SEAT
Toledo
€ 5.400

Erstzulassung: 2004, Leistung: 77kW/105PS, Farbe: Azul Aniversario perleffe, Gebraucht
Fahrzeugangebot
autoscout24.de
SEAT
Toledo
€ 9.479

Erstzulassung: 2005, Leistung: 81kW/110PS, Farbe: Aquamarinblau, Gebraucht
Fahrzeugangebot
autoscout24.de
SEAT
Toledo
€ 8.469

Erstzulassung: 2006, Leistung: 103kW/140PS, Farbe: Grau, Gebraucht
Seat-Portal.de - Forum -
öffnen | verschieben | feststellen |   neuer Beitrag

AUTHOR Diskussion Bremsenentlüften Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 1
omarco
Member



Beiträge: 301
Adresse:
Angemeldet: 22.09.09

Galerie: 4 Bilder

Modell:
Baujahr: 1997
Leistung: 101 PS
MKB: AFT
Geschrieben am 16.08.10 13:56 löschen | edit edit |
Ich habe mal im Internet ein wenig geforscht, wie es aussieht wenn man die Bremsenentlüftet.

Wie man die Bremsen auf altmodischer Art entlüftet bzw. die Bremsflüssigkeit wechselt ist glaube ich klar. Halt mit der gewöhnlichen Methoden.

Ich habe gelesen, dass man sich mit dieser Metode die Kolben kaputt macht, weil man sie über den normalgebruach hinausgehend rausdrückt.
Andere Leute schreiben, da was man sich das Abs damit kaputt macht.

Ist die Methode mit dem Entlüftungsgerät wirklich schonender ?


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Diskussion Bremsenentlüften Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 2
HitowerV5 €€
Moderator



Beiträge: 5493
Adresse: 81673 München
Angemeldet: 19.09.04

Galerie: 17 Bilder

Modell: LB7Z 1M
Baujahr: 1999
Leistung: 150 PS
MKB: AGZ
Geschrieben am 16.08.10 15:03 löschen | edit edit |
Hi

Mir ist noch kein Schaden davon zu Ohren/Augen gekommen...

Ich meine Ein Kolben ist auf einen bestimmten Weg ausgelegt und der nutz ihn halt...

Ich hab es mehrmals damals so an dem 1L gemacht und ich kenn es so ähnlich auch aus meiner Praktikumszeit in einer KFZ-Werkstatt...
Also per Fuß pumpen bis für eine weile nur noch neue flüssigkeit kommt...

Gruß
Daniel


Probleme: Wasserverlust an Zusatzpumpe, Klimaanlage defekt und Wassereinbruch in beiden Türen...
Und zu tief für die Tiefgarage liegt er auch Seat-Portal.de Smiley grinsen
User offline offline | http://www.thehitower.de URL Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Diskussion Bremsenentlüften Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 3
Trusty18147
Member

Beiträge: 944
Adresse: Rostock
Angemeldet: 21.10.09

Galerie: 0 Bilder

Modell: 1.8i
Baujahr: 1995
Leistung: 90 PS
MKB: 2e mit Mono
Geschrieben am 16.08.10 15:34 löschen | edit edit |
geht auch mit nem fahradschlauch und einer Luftpumpe.

Anleitung. Du nimmst ein Fahradschlauch und schneidest den etwa 20cm nach dem Ventil durch. Dort machst du einen Knoten rein und bindest den mit kabelbindel nochmal ab, so dass dort keine Luft entweichen kann.


Dann nimmst du den Deckel vom Bremsflüssigkeitsbehälter ab und stülps das eine noch offene ende vom Fahradschlauch rüber und machst es dort fest (kabelbinder etc).



Dann nimmst du eine Pumpe und Pumpst den Schlauch auf. Es sollte alles dicht sein.


Wenn der Schlauch schön mit luft gefüllt ist, denn kannst du dich bei dem Entlüften hermachen.
Du fängst hinten rechts an.

Falls gerät zum auffangen der Flüssigkeit vorhanden ist mal das hier überspringen.
Du nimmst eine 1,5L PET Flsche, Bohrst ein kleines Losch rein, wo ein Kleiner schlauch reinpasst (aquariumschlauch etc, jedenfalls einer der nicht so leicht von der entlüftungschraube rutscht)
Diesen steckts du in der Flasche. Ab besten noch ein drahtgestell zusammenfriemeln damit man die flasche auch anhängen kann.


Den schlauch auf die entlüftungsschraube und die denn öffnen, so lange bis keine luft mehr kommt.

(Aber das nachpumpen nicht vergessen)



Meine Anleitung klingt wirklich albern ABER es geht wunderbar und ist sehr einfach. Und nicht viel anders wird es in den Werkstätten auch gemacht, nur das Bremsflüssigkeit mit reingepresst wird.


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Diskussion Bremsenentlüften Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 4
kleenercordi
Member



Beiträge: 77
Adresse: dresden
Angemeldet: 18.07.10

Galerie: 0 Bilder

Modell:
Baujahr: 1996
Leistung: 0 PS
MKB: 2e
Geschrieben am 16.08.10 22:21 löschen | edit edit |
mahlzeit

also mal ehrlich das is doch blödsinn das man sich beim bremsen entlüften die kolben oder des abs kaputt machen kann auch wenn mans auf die altmodische art macht

der kolben kann garnich weiter raus gedrückt werden denn da is ja noch immer bremssattel und scheibe oder halt die trommel im weg und durch das öffnen der schraube wirkt auch weniger kraft auf den kolben als beim normalen bremsen

und wie das abs da kaputt gehen soll wees ich wirklich nich denn das is nur nen einfacher gelochter oder geschlitzter ring und nen sensor am rad und am abs steuergerät ebend auch wieder nur weniger kraft rest wie beim normalen bremsen

fazit spar dir des geld für des teure werkzeug und versuch mal trusty´s weg bin mal gespannt obs auch funzt


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Diskussion Bremsenentlüften Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 5
Trusty18147
Member

Beiträge: 944
Adresse: Rostock
Angemeldet: 21.10.09

Galerie: 0 Bilder

Modell: 1.8i
Baujahr: 1995
Leistung: 90 PS
MKB: 2e mit Mono
Geschrieben am 16.08.10 23:05 löschen | edit edit |
naja es funst hundert pro weil ich habs bei meinem so gemacht. Ist ja logisch, die Luft aus dem schlauch presst die bremsflüssigkeit durch die leitung. Es reicht zwar nicht zum bremsen aber wenn man eine schraube aufdreht, denn kommts da ordendlich raus.


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Diskussion Bremsenentlüften Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 6
omarco
Member



Beiträge: 301
Adresse:
Angemeldet: 22.09.09

Galerie: 4 Bilder

Modell:
Baujahr: 1997
Leistung: 101 PS
MKB: AFT
Geschrieben am 17.08.10 01:13 löschen | edit edit |
@ Trusty
Die Methode finde ich Super. Danke. Ich finde die Anleitung ganz und garnicht albern. Ich finde, dass viel mehr eine simple Methode, die die selbe Aufgabe erfüllt, wie der teuere Schnick-Schnack.
@ kleenercordi
Vielleicht meinen die ja mit Zylinder( Ich weiß jetzt nicht ob überhaupt einer ist), den am Bremspedal ?
Weil im Normalbetrieb kann man das Pedal auch nicht komplett durchdrücken bis zum Anschlag.
Vllt ist ja das gemeint.
Das mit dem ABS aber finde ich macht keinen Sinn.



User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Diskussion Bremsenentlüften Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 7
omarco
Member



Beiträge: 301
Adresse:
Angemeldet: 22.09.09

Galerie: 4 Bilder

Modell:
Baujahr: 1997
Leistung: 101 PS
MKB: AFT
Geschrieben am 17.08.10 01:33 löschen | edit edit |
Also leute ich glaube ich habe jetzt eine Erklärung gefunden. Da ist wohl anscheinend was wares dran.
Ich zietiere mal einfach ein paar Kommentare:


Es wird immer gesagt, daß das Bremsenentlüften mit Überdruck besser ist, da beim Entlüften mit Pedal der Hauptbremszylinder bis in Bereiche vordringt, die er bei befülltem Bremssystem nicht gelangt. So könnte durch Korrosion im Zylinder die Manschette beschädigt werden und sich Bremsflüssigkeit auf die drucklose Seite mogeln. Besonders bei älteren Fahrzeugen, da sich dann Korrosion im Zylinder gebildet hat.


Kannst aber zur not auch per bremspedal entlüften aber gut ist es nicht wenn du den bremskrafrt verstärker bis anschlag auslenkst um zu pumpen kurze kleine nicht zu scvhnelle Pumpbewegung geht aber das problem besteht nur für die Membran vom Bremskraftverstärker wenn die zu weit ausgelenkt wird.

(Das mit dem Membran checke ich nicht Seat-Portal.de Smiley grinsen egal)

Mit Korrosion meine ich den Bereich der Zylinderwandung, der sonst nicht vom Kolben berührt wird. So ist es in den Reparaturhandbüchern und auch in Oldtimerzeitschriften erklärt. Mit druckloser Seite meine ich die Seite hinter dem Kolben. Der Kolben verschiebt sich also und ein Teil der Bremsflüssigkeit drückt sich an ihm vorbei auf die Rückseite. Was mit dem BKV ist, kann ich nicht beurteilen, habe, wie ihr bestimmt schon gemerkt habt, bisher keine Erfahrung mit dieser Materie.


(Das hört sich gut an)

Vor allem weil die wandungen an den nicht normalen Positionen rauh sein können und die dichtung fetzen.


Quelle: http://www.motor-talk.de/forum/schaeden-am-hauptbremszylinder-durch-pedalentlueften-t1392747.html


Das würde heißen, dass man sich mit der Pedal-Methode sich den Hauptbremszylinder kaputt macht.



User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Diskussion Bremsenentlüften Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 8
Trusty18147
Member

Beiträge: 944
Adresse: Rostock
Angemeldet: 21.10.09

Galerie: 0 Bilder

Modell: 1.8i
Baujahr: 1995
Leistung: 90 PS
MKB: 2e mit Mono
Geschrieben am 17.08.10 16:37 löschen | edit edit |
na vieleicht kann man das ja mal in den Artikel aufnehmen. Werde aber die Anleitung mal verfeinern und Bilder von machen. Habe da heute mal ein bisschen mehr gebastelt und eine bessere anleitung


Ihr braucht:

1X Mountainbikeschlauch (2Seat-Portal.de Smiley teufel je dicker so besser und mit Autoventil
1x Kleber vom Flickzeug
1X Schraubbarer Kabelbinder ca: 20cm (oder wie die noch heissen)
2x Kabelbinder
1x Kfz Pumpe 12V (Die dinger der Marke "Aldis-Rache" machens auf jeden fall
1x Geschickte Hände

Den Schlauch schneidet ihr etwa 30cm nach dem Ventil durch, so das ihr eine art Gummirohr habt
Jetzt nehmt ihr das längere stück und schmiert die innenseite schön mit dem Gummikleber von dem Flickzeug ein. Ist das erledigt Macht ihr bei diesem Ende einen Knoten rein und macht dort die 2 Kabelbinder schön fest rum und last es am besten über nacht austrocknen. Am nächsten Tag nehmt ihr den schlauch (Kabelbinder sollten dran bleiben!!!) und stülpt das offene ende über den das Gewinde vom Bremsflüssigkeitsbehälter. Darum Macht ihr diesen Kabelbinder zum Schrauben und zieht das ding fest (nicht zu fest sonst machts Knack und der Behälter ist im ****). Jetzt nehmt ihr die Pumpe schliesst die am Ventil und am Kippenanzünder an und lasst den Schlauch schön prall werden. Jetzt braucht ihr nur noch zu den Entlüftungsschrauben und fein den Druck ablassen und ihr braucht nicht mehr zu oft Pumpen. Vorteil ihr braucht keinen 2. Mann der fleissig pumpt oder ihr müsst auch nicht immer wieder vorlaufen zum Pumpen.



Ich habe keine ahnung wieviel BAR die Schläuche abkönnen. Vieleicht macht sich einer mal den Spass und testet es mal aus wieviel die Schläuche abkönnen.


Das es funst habe ich gerade ausprobiert ich habe bremsflüssigkeit gewechselt. Habe aber im Schlauch etwas bremsflüssigkeit reingekippt. Soweit wie ich weiss sollen die Schläuche dabei nicht sehr lange halten weil die Bremsflüssigkeit den Gummi angreift. Ob es so nun stimmt keine Ahnung. Ab etwa 1,5 Bar kam bei den Schrauben scon etwas Flüssigkeit raus. Am besten läuft es so zwischen 2 und 2,5. Ich wollte nicht mehr raufgeben, da ich angst hatte das der Schlauch den Geist aufgibt und die Pampe überall verteilt.


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Diskussion Bremsenentlüften Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 9
omarco
Member



Beiträge: 301
Adresse:
Angemeldet: 22.09.09

Galerie: 4 Bilder

Modell:
Baujahr: 1997
Leistung: 101 PS
MKB: AFT
Geschrieben am 17.08.10 21:34 löschen | edit edit |
Die Fahrradschläuche kannst du richtig vollpumpen, dass ist kein Problem hab, damals mein Mounatinbike an der Tankstelle immer mit 4 Bar befüllt. Ich hätte dabei aber Bange, dass sich das Teil vom Behälter los. Das wäre dann echt ätzend Seat-Portal.de Smiley grinsen.


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Diskussion Bremsenentlüften Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 10
christoph
Member



Beiträge: 1122
Adresse: 01796
Angemeldet: 31.10.06

Galerie: 11 Bilder

Modell: 1L
Baujahr: 1996
Leistung: 150 PS
MKB: ABF
Geschrieben am 17.08.10 22:31 löschen | edit edit |
am fahrrad ist ja auch noch nen mantel drum, da kann man schon mehr drauf geben als ohne.

ist aber ne gute idee mit der anleitung.


Zuviel Leistung bedeutet Reserve und Reserve ist Sicherheit und Sicherheit kann man nie genug haben!! Seat-Portal.de Smiley grinsen


--> jetzt mit 150 Pferdchen unterwegs Seat-Portal.de Smiley grinsen
--> "alter" Toli (ADZ) ist verkauft, fährt jetzt in polen



www.4zylinder.net
User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Diskussion Bremsenentlüften Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 11
Trusty18147
Member

Beiträge: 944
Adresse: Rostock
Angemeldet: 21.10.09

Galerie: 0 Bilder

Modell: 1.8i
Baujahr: 1995
Leistung: 90 PS
MKB: 2e mit Mono
Geschrieben am 18.08.10 00:00 löschen | edit edit |
Ja desshalb meinte ich ja, ich weiss nicht wieviel die Schläuche aushalten ohne Mantel. Wenn man den Schlauch gut festmacht am Behälter, denn geht nix ab. Probiert erstmal aus, ob es bei euch auch so klappt.




Editiert von Trusty18147 on 18.08.10 00:02
User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Diskussion Bremsenentlüften Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 12
kleenercordi
Member



Beiträge: 77
Adresse: dresden
Angemeldet: 18.07.10

Galerie: 0 Bilder

Modell:
Baujahr: 1996
Leistung: 0 PS
MKB: 2e
Geschrieben am 18.08.10 00:15 löschen | edit edit |
mahlzeuch

also das mit dem schlauch zum entlüften meinte ich nich ins lächerliche gezogen obs klappt sondern völlig ernst werds auch mal testen vor allem isses nen brauchbarer weg alleine und mit einfachen mitteln da zu handieren beim alten pumpen musste ja mindestens zu zweit sein

so und was den haubtbremszylinder angeht jupp da is was wahres dran deswegen nich weiter treten beim pumpen als beim normalen bremsen dann kann auch nix passieren
und was des rosten angeht normal schützt die bremsflüssigkeit zwar vor rost leider zieht die mit der zeit wasser deswegen sollte sie regelmässig gewechselt werden dann gibts auch keinen rost


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Diskussion Bremsenentlüften Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 13
Trusty18147
Member

Beiträge: 944
Adresse: Rostock
Angemeldet: 21.10.09

Galerie: 0 Bilder

Modell: 1.8i
Baujahr: 1995
Leistung: 90 PS
MKB: 2e mit Mono
Geschrieben am 18.08.10 23:40 löschen | edit edit |
keine ahnung mein seatheini meinte auch es ist nicht gesund wenn man das mit dem fuss macht.


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Diskussion Bremsenentlüften Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 14
cerny €€
Member



Beiträge: 3860
Adresse: edersee
Angemeldet: 06.10.04

Galerie: 25 Bilder

Modell:
Baujahr:
Leistung: PS
MKB:
Geschrieben am 19.08.10 00:04 löschen | edit edit |
habe mir jetzt nicht die kompletten "anleitungen" durchgelesen, aber mal die frage: wieso sollte es schädlich sein, eine abflussschraube zu öffnen, die alte bremsflüssigkeit erst auf dem längsten weg rauszudrücken, sobald der ausgleichsbehälter fast leer ist neue flüssigkeit nachzufüllen, und dann diese neue flüssigkeit auf demselben wege rauszudrücken und zu wechseln? der "schmierfilm" (oder wie auch immer) geht doch nicht verloren und der weg ist ganz natürlich für den kolben (anschlag - ende).
verstehe auch nicht das problem.. habe das auch jahrelang so gemacht...

also keine bedenken Seat-Portal.de Smiley zwinkern


gruß cerny

!verkaufe noch einige teile!
-----------------------------------------------------------------------------------------------
status turbo-projekt 2007/2008/... : hier gibt's die doku über den umbau als pdf
und hier den link zum umbau-thread
User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Diskussion Bremsenentlüften Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 15
kleenercordi
Member



Beiträge: 77
Adresse: dresden
Angemeldet: 18.07.10

Galerie: 0 Bilder

Modell:
Baujahr: 1996
Leistung: 0 PS
MKB: 2e
Geschrieben am 20.08.10 01:42 löschen | edit edit |
der grund is ganz einfach beim entlüften per pedal trittst du des pedal weiter rein als beim normalen bremsen
und dort wo der kolben ebend nich permanent die wandungen abschleift kann sich rost bilden da bremsflüssigkeit mit der zeit wasser zieht und dieser rost kann die dichtungen beschädigen was denn nen neuen bremskraftverstärker bedeutet und dann fängt das ganz espiel von vorne an


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Diskussion Bremsenentlüften Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 16
1M-fan
Member



Beiträge: 405
Adresse: 37619 Bodenwerder
Angemeldet: 05.12.04

Galerie: 2 Bilder

Modell: 1M
Baujahr: 1999
Leistung: 101 PS
MKB: AKL
Geschrieben am 20.08.10 18:05 löschen | edit edit |
kleenercordi wrote:
der grund is ganz einfach beim entlüften per pedal trittst du des pedal weiter rein als beim normalen bremsen
und dort wo der kolben ebend nich permanent die wandungen abschleift kann sich rost bilden da bremsflüssigkeit mit der zeit wasser zieht und dieser rost kann die dichtungen beschädigen was denn nen neuen bremskraftverstärker bedeutet und dann fängt das ganz espiel von vorne an


quatsch, der bremskraftverstärker ist das runde teil hinterm HBZ da ist ne membran drin. wenn dann gehen die dichtungen in HBZ kaputt und dafür gibts reparatursätze sprich dichtungen etc.

hatte neulich erst mit schwiegervater seinen HBZ am oldie ab weil undicht.
rost war am kolben nicht zu sehen (nichtmal am gebrauchten ersatzteil, was er noch aufm boden hatte) in den zylinder kannste natürlich nich gucken, aber wenn am kolben nix war...

wir haben übrigens auch mit der pumpmethode entlüftet


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
öffnen | verschieben | feststellen |   neuer Beitrag
Seitenanfang
Seat-Portal.de - Zuletzt gelesene Beiträge
Diskussion Bremsenentlüften
gelesen heute 15:19
7 ccccooooeeeaaaooooaaadddgggg ?
gelesen heute 15:18
Funkschlüssel anlernen. Brauche Hilfe von Seat-Mechaniker!!!
gelesen heute 15:18
Passen die Zündkerzen NGK V-Line Nr. 24 BKUR6ET-10
gelesen heute 15:18
ich glaub mein toledo spinnt
gelesen heute 15:17
Seitenanfang
Seat-Portal.de - Zuletzt gelesene Artikel
Elektrische Heckklappen-Entriegelung
gelesen heute 12:29
Drosselklappe reinigen
gelesen heute 12:27
Bisound-Anlage ( Duplex )
gelesen heute 12:24
Corradoausstattung in Toledo 1L integrieren
gelesen heute 12:21
Türpappen 1M demontieren
gelesen heute 12:15
Seitenanfang