seat-toledo_links_okz.jpg   seat-toledo_rechts_okz.jpg
Navigation
Gast
Username

Passwort



Registrieren
Passwort vergessen?
Kalender
Neueste Themen
Aktivste Themen
Seat Toledo Buch
Seat Toledo Buch Seat Toledo Buch Seat Toledo Buch Seat Toledo Buch
User Online
Zuletzt Online
Top Forum User
Zufalls Bild
Kleinanzeigen
Partner
Versicherung
Auf der Suche nach einer Autoversicherung?
Keil Versicherungen Bei Keil wirst du fündig
Seat-Portal.de - Forum - Seat Toledo Forum - Seat Toledo 1M (1998-2004)
öffnen | verschieben | lösen |   neuer Beitrag

Seite | 1 | 2 | 3 vor | Ende
AUTHOR Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 1
Floyd
Member

Beiträge: 12
Adresse: Oberhausen
Angemeldet: 08.09.09

Galerie: 0 Bilder

Modell:
Baujahr: 2000
Leistung: 100 PS
MKB: AKL
Geschrieben am 15.11.10 13:47 löschen | edit edit |
Hallo zusammen,

das bekannte Wasserproblem. Ich werde es einfach nicht los. Bevor jemand meckert, ich weiß es gibt unzählige Themen dazu und ich glaube ich habe auch schon alle gelesen.

Mein Toledo war schon 2 mal in der Werkstatt. Es wurden alle 4 Türen neu abgedichtet.

Ich habe der Werkstatt das im Internet kursierende PDF von Nightfly V 2.0 edited by Phobos gegeben. Damit Sie sehen wo das Problem bei fast alle allen Toledos und Leon liegt.

Ich hatte kurze Zeit Ruhe, doch dann stand das Wasser wieder auf dem Schweller. Und drückt sich über die oberste Gummidichtung im Einstieg ins Auto. Hinten habe ich eigentlich keine Probleme. Stark betroffen sind nur die beiden Vordertüren.

Hat hier noch jemand Anhaltspunkte, woran genau das liegen kann, wenn doch alle AGT neu abgedichtet sind?

Ich hab das Gefühl, dass je nachdem wie mein Auto geparkt ist, Beispiel: rechte Seite auf dem Bürgersteig = rechter Einstieg (Beifahrer) voller Wasser, linke Seite weniger. Ist aber auch nur ein Gefühl, da ich meist auf ebenem Untergrund parke.

Hatte nun über 4 Wochen Ruhe auf der Beifahrerseite, nach dem Regenreichen Wochenende ging es dort auch schon wieder los.

Bald ist tiefer Winter und ich fahre immer noch mit einem kleinen See spazieren. Zumindest vorne steht das Wasser unter dem Teppich. Hinten habe ich keine Ahnung, da ich nicht versiert genug bin um die Verkleidung abzubekommen ohne das ich Angst habe was kaputt zu machen. Deshalb wollte ich den Wassereintritt auch von einer Werkstatt beheben lassen.

Wäre super, wenn ihr noch Tipps habe. Ich hab keine Ahnung ob ich das Problem noch in den Griff bekomme.


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 2
SkinboJoe €€
Member



Beiträge: 2331
Adresse: 12683 Berlin
Angemeldet: 09.08.07

Galerie: 13 Bilder

Modell: Toledo 1M
Baujahr: 1999
Leistung: 125 PS
MKB: AGN
Getriebe: CZM
Geschrieben am 15.11.10 18:13 löschen | edit edit |
Mir geht's gerade wieder genausoSeat-Portal.de Smiley traurig ich hab fast das Gefühl, das es über die Türdichtungen reinkommt.
Aber den genauen Grund zu prüfen ist fast unmöglich denn wenn man
bei Wind und Wetter im Auto wartet das nen Tropfen reinläuft, passiert genau gar nichts.
Habs auch je nachdem wo ich Parke Links oder rechts und nur vorn.

Wegen Teppich hinten hab ich aber folgenden Tipp.

Die Sitzpolster hinten ausbauen. ( einfach die metallstreben
aus den Ösen drücken. Und dann kann man bissl umständlich unter
den teppich fassen.


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 3
ToledoWilli
Member



Beiträge: 162
Adresse: Minden
Angemeldet: 13.03.08

Galerie: 4 Bilder

Modell: 1M
Baujahr: 1999
Leistung: 101 PS
MKB: AKL
Geschrieben am 16.11.10 21:52 löschen | edit edit |
also nachdem ich meine agt's in 2 jahren 5mal neu abgedichtet hatte habe ich folgende (unschöne) lösung genommen.
mein verdacht war nach einiger zeit das eben das wasser "unter der tür" durchkriecht.
habe dann die 3 abläufe sauber gemacht (unkonventionell mit nem 5er bohrer -ohne maschine- mehrmals gestochert).
dies erschien mir aber nicht der grund warum sich das wasser HINTER der dichtung sammelt - denn es lief ja eigentlich doch raus.
diese "abläufe" sind ja in der dichtung welche aus 2 "lappen" besteht. nun habe ich an allen 3 stellen auf der außenseite der dichtung (also äußerer lappen) je ein kleines in etwa dem ablauf entsprechendes loch geschnitten (mit nem cuttermesser).
fazit dieser unschönen änderung - seid nun 5 monaten wassereintritt frei!

hab ein wenig rumgesponnen und dies einfach mal auf den "verschleiß" der türschaniere zurück geführt, nach einiger zeit (bei mir 10jahren wind und wetter) sollte es gar nicht so unüblich sein das auch eine tür mal um vllt 2-3 mm "hängt" und somit die dichtung "zugequetscht" wird.

vllt ein lösungsweg für dich.
mfg


"Die Intelligenz rennt dir nach, aber du bist schneller!"
"Erst schuf der liebe Gott den Mann, dann schuf er die Frau. Daraufhin tat ihm der Mann leid, und er gab ihm den Tabak."
"Es ist ganz leicht, sich das Rauchen abzugewöhnen: ich habe es schon hundert Mal geschafft."
User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 4
SkinboJoe €€
Member



Beiträge: 2331
Adresse: 12683 Berlin
Angemeldet: 09.08.07

Galerie: 13 Bilder

Modell: Toledo 1M
Baujahr: 1999
Leistung: 125 PS
MKB: AGN
Getriebe: CZM
Geschrieben am 16.11.10 22:09 löschen | edit edit |
leider nicht, hab schon auch in den sichtbaren Gummiteil Kerben geschnitten (und das nicht zu kleinSeat-Portal.de Smiley stumm )

Ich werds glaube nochmal mit Dichtschnurr ausm Sanitärbereich oder Aquarium-Kleber probieren. Aber vorher forsche ich nochmal, obs überhaupt am unteren Teil des AGT liegt.

Für mich ist auch völlig unverständlich, wie da so viel Wasser reinlaufen kann. Das Regenwasser sammelt sich meiner Meinung nach auch nicht in der Tür, sondern es sind einfach nur ein paar Tropfen die am AGT runterrinnen und dann mit der Zeit ein großes Ganzes ergeben.


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 5
ToledoWilli
Member



Beiträge: 162
Adresse: Minden
Angemeldet: 13.03.08

Galerie: 4 Bilder

Modell: 1M
Baujahr: 1999
Leistung: 101 PS
MKB: AKL
Geschrieben am 17.11.10 00:43 löschen | edit edit |
habs auch nie verstanden, das einzige was ich verfolgen konnte bei mir war das sich das wasser immer aufm schweller gestaut hat und dann unter der dichtung in den innenraum rein gekrochen ist (die dichtung die zwischen schwellerkannte und teppich sitzt wo die kabelführungen drunter sind.
das war jedenfalls bei mir der generelle weg rein ins innere und hat sich dort erst nach hinten abgesetzt.
hatte zuletzt (vor meinem "wutanfall") hinten 5cm oberhalb des teppichs hinten wasser stehn und vorne auch schon 2cm oberhalb des teppichs.
da hab ich angefangen mich an der sache auszulassen *fg*


"Die Intelligenz rennt dir nach, aber du bist schneller!"
"Erst schuf der liebe Gott den Mann, dann schuf er die Frau. Daraufhin tat ihm der Mann leid, und er gab ihm den Tabak."
"Es ist ganz leicht, sich das Rauchen abzugewöhnen: ich habe es schon hundert Mal geschafft."
User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 6
SkinboJoe €€
Member



Beiträge: 2331
Adresse: 12683 Berlin
Angemeldet: 09.08.07

Galerie: 13 Bilder

Modell: Toledo 1M
Baujahr: 1999
Leistung: 125 PS
MKB: AGN
Getriebe: CZM
Geschrieben am 17.11.10 01:20 löschen | edit edit |
Eine richtige Pfützenbildung hatte ich allerdings noch nie. Bei mir war immer nur das untere Filz nass, welches unter der Bodendämmung dran ist.


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 7
backfischt
Member



Beiträge: 94
Adresse:
Angemeldet: 23.08.10

Galerie: 1 Bilder

Modell: 1M
Baujahr: 1999
Leistung: 101 PS
MKB:
Geschrieben am 17.11.10 11:04 löschen | edit edit |
moin leute,
mir gehts auch so wie euch wenn meine karre 1 tag draußen im regen steht und ich die fahrertür aufmach läuft die soße vom schweller auf den boden.
Bei mir hab ich allerdings das problem nur auf der Fahrerseite und wenn ich abends am auto vorbei lauf oder wegfahren will dann sind auch alle scheiben von innen angelaufen.
ich leg jetzt auch immer zeitung unter die fußmatten da mit nich sooo ne tropische luftfeuchtigkeit im auto herscht.
mfg


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 8
SkinboJoe €€
Member



Beiträge: 2331
Adresse: 12683 Berlin
Angemeldet: 09.08.07

Galerie: 13 Bilder

Modell: Toledo 1M
Baujahr: 1999
Leistung: 125 PS
MKB: AGN
Getriebe: CZM
Geschrieben am 17.11.10 13:19 löschen | edit edit |
ich hab nen Luftentfeuchter hinterm Fahrersitz. Da kann ich jeden Tag nen Glas voll entleeren.


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 9
Chris289
Member

Beiträge: 80
Adresse: 03149 Forst
Angemeldet: 08.09.09

Galerie: 5 Bilder

Modell:
Baujahr:
Leistung: PS
MKB:
Geschrieben am 17.11.10 18:07 löschen | edit edit |
Ja habs auch an beiden seiten der Vordertüren
wenn ich tür aufmachen kommt es richtig rausgelaufen wie ein kleiner Wasserfall
ich fahr mal in der Werkstatt fragen ob die was wissen mal sehen wenn was sinnvolles und praktisches rauskommt lass ich es euch wissen


BSG Energie Cottbus
User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 10
Floyd
Member

Beiträge: 12
Adresse: Oberhausen
Angemeldet: 08.09.09

Galerie: 0 Bilder

Modell:
Baujahr: 2000
Leistung: 100 PS
MKB: AKL
Geschrieben am 18.11.10 09:16 löschen | edit edit |
Also wie schon gesagt, die AGT sollten bei mir dicht sein! Ich habe auch weniger Wassermengen auf den Schwellern. So wie ich es den letzten Tagen beobachten konnte, steht das Wasser leicht an der Hauptgummidichtung im Türinnenrahmen.... ich sehe auch leichte Tröpchenbildung an der Gummidichtung im Türrahmen weiter oben. Das Wasser ist im Innenraum bevor es sich auf dem Schweller sammelt. So ist zumindest meine Einschätzung. Ich gehe eher davon aus, dass die Tür leicht hängt oder absteht, möglicherweise liegt die Tür nicht mehr zu 100% an der Dichtung an?


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 11
SkinboJoe €€
Member



Beiträge: 2331
Adresse: 12683 Berlin
Angemeldet: 09.08.07

Galerie: 13 Bilder

Modell: Toledo 1M
Baujahr: 1999
Leistung: 125 PS
MKB: AGN
Getriebe: CZM
Geschrieben am 18.11.10 23:05 löschen | edit edit |
es muss mal einen Freiwilligen geben, der sich neue Türdichtungen zulegt (Freiwillige vor!!Seat-Portal.de Smiley grinsen)


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 12
richteg
Member



Beiträge: 66
Adresse: 68809 Neulußheim
Angemeldet: 01.07.09

Galerie: 3 Bilder

Modell:
Baujahr: 2003
Leistung: 170 PS
MKB: AQN
Geschrieben am 19.11.10 11:18 löschen | edit edit |
hallo zusammen, hab das problem auch, eigentlich erst seit einem wechsel des fh auf der fahrerseite (bei ATU f. 180€). nehme mal an die haben die atg-dichtung nicht erneuert?! das ist jetzt ca. 2 Monate her und irgendwie wird´s immer feuchter in meinem Toledo (Bj 03). Habe beim letzten Besuch vor etwa 1 Woche (Wechsel Bremsscheiben) mal gefragt was es mit den Wasserpfützen auf´m Schweller so aufsich hat -> soll net schlimm sein... Nur so langsam (viel Regen die letzten tage) merk ich daß die Scheiben innen beschlagen. Hab keine Lust demnächst auch innen zu Enteisen. Habt Ihr net Tip für mich? ATU auf einen Fehler bei ATG-Remontage hin weisen oder so?

LG
richteg


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 13
SkinboJoe €€
Member



Beiträge: 2331
Adresse: 12683 Berlin
Angemeldet: 09.08.07

Galerie: 13 Bilder

Modell: Toledo 1M
Baujahr: 1999
Leistung: 125 PS
MKB: AGN
Getriebe: CZM
Geschrieben am 19.11.10 12:17 löschen | edit edit |
Bei dem Preis werden se dir nen kompletten neuen AGT verbaut haben. Und dieser hat die original vorgesehene Dichtung schon dran. Zumindest wenn ATU es bei VW eingekauft hat. Bei nem Nachbau könnte es sein, dass die Dichtung fehlt (sollte aber nichtmal da der Fall sein, weil es ein wichtiger Bestandteil ist)

EDIT:
Allerdings hält die neue Dichtung dann auch nicht ewig. Und wenn ATU die alten Reste der alten Dichtung nicht von der Tür abgekratzt und ordentlich gereinigt hat, dann liegt die neue Dichtung natürlich auch nicht richtig an.




Editiert von SkinboJoe on 19.11.10 12:19
User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 14
richteg
Member



Beiträge: 66
Adresse: 68809 Neulußheim
Angemeldet: 01.07.09

Galerie: 3 Bilder

Modell:
Baujahr: 2003
Leistung: 170 PS
MKB: AQN
Geschrieben am 19.11.10 13:31 löschen | edit edit |
also den ATG haben die sicherlich nicht getauscht, mir wurde gesagt, daß der original-Seat FH-Halter ca. 90 euronen kostet, rest war Arbeitslohn. den ATG haben die logischerweise abnehmen müssen, dann wieder drangeschraubt, möglicherweise ohne die Dichtung zu erneuern ?! Hätte das ja selber probiert, hab aber den ATG alleine nicht wegbekommen, da die Scheibe ja samt FH-Halter in die Tür gerutscht waren... Wie ATU das dann gemacht hat weiß ich net.
Meint Ihr mein Schweller-Wasser kommt von der Aktion oder isses was anderes??

lg
richteg


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 15
SkinboJoe €€
Member



Beiträge: 2331
Adresse: 12683 Berlin
Angemeldet: 09.08.07

Galerie: 13 Bilder

Modell: Toledo 1M
Baujahr: 1999
Leistung: 125 PS
MKB: AGN
Getriebe: CZM
Geschrieben am 19.11.10 13:51 löschen | edit edit |
Wenns vorher nicht so war, dann liegts mit Sicherheit daran. Der AGT hat aber auch noch viele andere Bohrungen wo Wasser durchlaufen kann.

Ich hab damals insgesamt 180€ bei VW bezahlt weil auch meine Scheibe abgerutscht war und
ich noch nicht die nötige Erfahrung und Zeit hatte, das selber zu beheben. Daher dachte ich, Du hast auch nen nagelneuen AGT.


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 16
Stas92
Member



Beiträge: 192
Adresse: Gronau
Angemeldet: 24.11.10

Galerie: 4 Bilder

Modell:
Baujahr: 1999
Leistung: 101 PS
MKB:
Geschrieben am 24.11.10 13:48 löschen | edit edit |
Gleiches Problem Seat-Portal.de Smiley stumm

Wenn ich dir Tür aufmache kommt mir ein Wasserfall entgegen.
Das aber jedoch nur auf der Fahrerseite vorne und hinten.

Was genau muss ich den einschneiden? Kann jemand vllt. ein Foto von seinen Einschnitten zeigen?

Edit: Hier hab ich mal ein Bild und ich hab das Gefühl, dass es über läuft und in den Innenraum reinläuft.

http://img5.imagebanana.com/img/m2rb5aig/IMG_0432.JPG
Ich weiß, sieht nicht schön aus, aber hab mal die Fußteppiche rausgenommen, weil die zu viel Wasser speichern und zu lange dauert bis die trocknen Seat-Portal.de Smiley stumm





Editiert von Stas92 on 24.11.10 15:10
User offline offline | http://www.facebook.com/profile.php?id=100001914234081 URL Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 17
jogi
Member

Beiträge: 56
Adresse:
Angemeldet: 16.06.09

Galerie: 0 Bilder

Modell:
Baujahr: 0
Leistung: 0 PS
MKB:
Geschrieben am 24.11.10 16:37 löschen | edit edit |
hi
habe die woche mit dem gleichen problem gekämpft
also du baust fahrerseite komplett auseinander. also sitz raus und seitenverkleidungen unten alle ab,
dann den schwarzen teppich hoch
und die dicken filzmatten musst du an der kante vom tunnel aufschneiden.
schön trocknen lassen und wieder rein.

dann musst du die türverkleidung abnehmen (unten 2 schrauben, und 2 schrauben unterm griff, den du auch abnehmen musst)

dann hast du die gerätetafel.
dichtungsmasse besorgen(z.b silikon) und machst eine schön ne wurst rum. brauchst aber nicht vollkommen sondern nur die untere hälfte.
und ich würde noch um den lautsprecher was machen und eventuell fensterhebernmotor


wenn was falsch ist berichtigt mich bitte


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 18
jere
Member

Beiträge: 60
Adresse: Würzburg
Angemeldet: 12.03.10

Galerie: 0 Bilder

Modell: Toledo 1M
Baujahr: 1999
Leistung: 150 PS
MKB: AGZ
Geschrieben am 24.11.10 23:40 löschen | edit edit |
Hey,

die Fußteppiche sind dein kleinstes Problem. Die Dämmmatte unter dem Filzfußboden saugen ein Vielfaches an Wasser auf...

Ich würde statt dem Silikon lieber Karosseriedichtband nehmen. Dafür den AGT erst unten herum abschrauben, Dichtband dazwischen, wieder anschrauben und anschließend das selbe Spiel mit der oberen Hälfte. Das Wasser steht teilweise schon sehr hoch in der Türe. Wenn du eh schon dabei bist, würde ich die Clips, mit denen die Türverkleidung an der Türe befestigt ist, ebenfalls wechseln. Deren Dichtung wird mit der Zeit auch porös (Teilenummer 3B0868243 0,79€). Wenn du ganz sicher gehen willst, mache deinn AGT leicht feucht und puder ihn mit Kreidestaub ein, bevor du die Türpappen wieder anbringst. Dann siehst du beim nächsten Mal gleich, woher das Wasser kommt.

Wenn du nicht deinen halben Innenraum auseinanderbauen willst, langt es auch, wenn du die Seitenverkleidungen abnimmst und richtig viel Zeitung unter die Dämmmatte stopfst... Und dies jeden Tag erneut, bis es trocken ist. Dauert zwar eine Weile, aber du kannst das Auto prinzipiell währenddessen ganz normal weiterfahren.


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 19
mafiacccp
Member



Beiträge: 112
Adresse: - * - *
Angemeldet: 20.07.09

Galerie: 2 Bilder

Modell:
Baujahr:
Leistung: PS
MKB:
Geschrieben am 24.11.10 23:51 löschen | edit edit |
hab ihr schon die Kabelbinder die in den AGT eingegipst sind und die Nieten von dem Fensterheber abgedichtet...bei mir konnte man sehen dass das Wasser auch da runter lief und auf den Schweller sammelte...


User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
AUTHOR RE: Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt Seitenende | Seitenanfang | Beitrag: 20
SkinboJoe €€
Member



Beiträge: 2331
Adresse: 12683 Berlin
Angemeldet: 09.08.07

Galerie: 13 Bilder

Modell: Toledo 1M
Baujahr: 1999
Leistung: 125 PS
MKB: AGN
Getriebe: CZM
Geschrieben am 25.11.10 01:14 löschen | edit edit |
Ich glaub nicht mehr daran, dass sich Wasser in den Türen sammelt. Denn ich hatte zumindest noch kein Wasser in den Türen hören können.
Meiner Meinung passiert folgendes:

Das Regenwasser läuft die Scheibe herunter und verschwindet hinter die schwarze Gummilippe. Soweit normal. Dann sammeln sich die einzelnen Tropfen
an der Unterkante der Fensterscheibe und laufen durch Schräglage des Autos (und damit auch Fensterscheibe) Richtung Fensterheber-Gestänge. (je nach Lage links oder rechts)
Daran rinnt das gesamte Regenwasser nach unten und kommt damit überhaupt erst mit dem AGT in Berührung. (Denn wie sollte sonst Wasser an den AGT kommen, wenn nicht so?)
Und zufälligerweise gammelt die Dichtung auch nur genau an den Stellen, wo auch das Gestänge der FH sitzt.
Damit ist auch erklärlich, warum in manchen Park-Situationen die Schweller trocken bleiben. Denn meistens ist das Fahrzeug vorn tiefer als hinten.
Deshalb gammelt der vordere Teil der Dichtung schneller weg. Hat man jetzt nen paar Kisten im Kofferraum zu stehen,
dann läuft das Wasser zum hinteren Gestänge wo die Dichtung nicht ganz so stark vergammelt ist (weils seltener mit Wasser in Kontakt kommt)
und man wundert sich warum auf einmal die Schweller trocken bleiben (zumindest solange die Dichtung hinten noch nicht durchgegammelt ist)

Um das ganze nochmal bildlich zu machen, hier nochmal ein Bild vom AGT


Und ich kann mir auch gut vorstellen, dass deshalb die Seile vom Fensterheber so
schnell den Geist aufgeben.

@jere
Einfach Karrosserieband nehmen hilft reichlich wenig, denn vorher muss die gammelige Dichtung vom AGT und der Tür restlos abgekratzt werden. Sonst bringt die beste Dichtmasse nix, wenns durchs die alte Dichtung sifft.

Allerdings hab ich die Methode mit der Zeitung auch angewandt und kann sagen das es echt gut hilft wenn man nicht schon einen See drin hat.




Editiert von SkinboJoe on 25.11.10 01:25
User offline offline Ausrufezeichen Beitrag melden | abonnieren Thema abonnieren | Hilfe
öffnen | verschieben | lösen |   neuer Beitrag
Seite | 1 | 2 | 3 vor | Ende
Seitenanfang
Seat-Portal.de - Zuletzt gelesene Beiträge
Altbekanntes Problem, mit Wassereintritt
gelesen heute 04:32
Wasser im Fußraum unter bzw. hinter Beifahrersitz
gelesen heute 04:32
[Suche] Elektrischen Fensterheber
gelesen heute 04:32
noch mal an alle 1 emma brauch die fahrzeuglänge
gelesen heute 04:32
Realistischer Spritverbrauch 2.0 16 V
gelesen heute 04:32
Seitenanfang
Seat-Portal.de - Zuletzt gelesene Artikel
Motor ruckelt, bockt oder zieht nicht richtig? Relais 30!!
gelesen heute 04:28
Service-Intervall-Anzeige beim 1L zurücksetzen
gelesen heute 02:45
Türpappen mit Leder beziehen
gelesen heute 00:06
Türpappen 1M demontieren
gelesen gestern 23:45
Fernbedienung anlernen 1L und 1M
gelesen gestern 21:51
Seitenanfang