seat-toledo_links_okz.jpg   seat-toledo_rechts_okz.jpg
Navigation
User Online
Kalender
Aktivste Themen
Neueste Themen
Neueste Artikel
Besucher Stats
Zuletzt Online
Top Forum User
Zufalls Bild
Kleinanzeigen
Kommentare
Versicherung
Auf der Suche nach einer Autoversicherung?
Keil Versicherungen Bei Keil wirst du fündig
Seat Toledo Buch
Seat Toledo Buch Seat Toledo Buch Seat Toledo Buch Seat Toledo Buch
Corradoausstattung in Toledo 1L integrieren
Geschrieben von Holger16V am 10. Juli 2006 - 22:51:51

Einbau eine Corrado Sitzausstattung in den Toledo 1L (V1.1)

Die Vordersitze.




Jeder kennt die teils bescheidene Sitzposition (gerade wenn man Schiebedach hat und grösser als 1,70m ist) im Toledo 1L. Wer gern hoch sitzt, sollte nicht weiterlesen!


Die Sitze aus einem Corrado bieten die beste Alternative zu Sportsitzen, da sie einen sehr guten Seitenhalt bieten und günstigerweise die gleichen Sitzkonsolen haben, desweiteren kann man die Rückenlehne nach vorn klappen, was nochmal Stauraum bringen kann (und mehr Platz für Aktivitäten auf der hinteren Sitzreihe ;) ).


Die Stoffsitze bieten den besten Seitenhalt.


Die normalen Ledersitze haben ähnlichen Halt, inkl. der edlen Optik.


Die el. Recaro-Ledersitze sind meiner Meinung nach vom Halt nicht so gut wie die anderen, aber haben die volle Ausstattung mit der schönsten Optik.


Weiteres gehen nat. die Teilledervariante des Corrado und die Golf 2 Pendanten (auch die GTi Sitze etc.)


Der Umbau ist Plug&Play:




Erst die vorhandenen Sitze ausbauen, das geschieht, indem man die Innensechskantschraube mittig des Sitzes (von vorn gesehen) herausschraubt, die div. Abdeckungen der Laufschienen herausnimmt und dann den Sitz nach hinten herausschiebt. Man kann ihn dann ganz leicht herausnehmen. Der Einbau der neuen Sitze ist genau anders herum.




Evtl. elektrische Anschlüsse für Sitzheizung und el. Sitzverstellung der Recaros muss man nun verbinden, darauf gehe ich hier aber nicht weiter ein.




Die Rücksitzbank.




(INFO: wer sich die Arbeit ersparen will, Rücksitzbänke aus dem Golf 2 sollten beim Toledo mit altem Innenraum Plug&Play passen und beim neuen Innenraum die vom Golf 3)



Ich beziehe mich auf den Toledo ab Bj. 95 aus, der im Innenraum schon dem des Facelifts entspricht (erkennt man daran, dass die Sitzteile getrennt von der Rückenlehne sind).


Die früheren Bj. sollten wohl so ähnlich gehen, jedoch fehlen hier sicherlich die Verriegelungen, links und rechts an der Karosserie. Da muss sich der Bastler wohl was einfallen lassen.




Erstmal werden die Innensechskantschrauben gelöst, die die Sitzteile befestigen. Die Sitzteile können dann schonmal weggelegt werden. Die Rückenlehne wird umgeklappt. In der Mitte der beiden Teile sieht man jetzt Klammern, welche mit einem grossen Schlitzschraubendreher herausgehebelt werden müssen. An den Aussenseiten der Lehne muss nun noch die Verriegelung nach hinten geschoben werden, so dass die Teile auch herausgenommen werden können.
Jetzt ist alles soweit leer und man kann mit den Vorbereitungen für die Corradobank anfangen.



Die Bank passt relativ gut in den Toledo, weil dieser (genau wie der Corrado) auf der Golf 2 Plattform aufbaut. Das erkennt man jetzt, da man 2 grosse Löcher sieht, wo vorher die Sitzteile waren. Schaut man sich nun die Corradositzteile an, sind dort Haken sichtbar (Widerhaken sogar), die genau hineinpassen und dort im Corrado auch für vorgesehen sind.
Aber dass ist der einfachste Teil dieser Umrüstaktion!! Also lassen wir das erstmal weg.


Rückenteile.



Die Rückenteile passen von der Breite her genau so, dass die beiden äusseren Bolzen in die Verriegelung passen. Allerdings sind sie beim Corri etwas dünner. Ich habe dafür je eine Passhülse angefertigt (bzw. mein Bruder), die ich auf die Bolzen gedrückt habe (mit nen bissel Schraubensicherung).



Die oberen Bolzen, die die Lehnen vorm umklappen hindern, sind beim Toledo zu kurz, da er hier breiter gebaut wurde. Auch diesmal musste mein Bruder wieder seine Künste an der Drehbank beweisen und 6cm längere Teile fertigen.

Jetzt kam die erste nicht einkalkulierte Schwierigkeit, man kann die Bolzen nämlich nicht einfach in die alten Löcher schrauben. Sie würden dann ein wenig zu tief sitzen, so dass die Rückenlehne nicht einschnappen würde!! Was nun?? Ich entschloss mich die Löcher aufzubohren, wo vorher die Plastikverkleidung befestigt war (wie ich die wieder fest bekomme soll nen anderes Problem sein) und mit einer Mutter von hinten festzuschrauben.
Siehe da, die Rückenteile passen. Nun sollte man aber noch Kunststoffhülsen o.ä. auf die Bolzen machen, damit sie im verriegelten Zustand stramm sitzen und nicht klappern (das kann nerven!!).



Sogleich tat sich die 2. Schwierigkeit auf. Der Haken der Rückbank kommt nicht an den Domen der hinteren Dämpferaufnahme vorbei! Mit nen bissle rütteln geht es, ist aber nicht die "schönste" Lösung, dafür die mit der wenigsten Zerstörung.



Zwischenzeitlich kann man den Halter in der Mitte der Rückbank (da wo vorher die alte Bank festgeklammert war) abschrauben, denn der passt überhaupt nicht mehr ins Konzept, da die neuen Rückenlehnen mit der Karosserie verschraubt werden.



Leider konnte ich hier keine vorgefertigten Löcher finden und bohren geht nicht, da die Befestigungspunkte ein wenig Richtung Karosseriemitte gewandert sind.



Hier musste wieder ein Adapter gebaut werden. Ich habe ein 3mm dickes Blech ausgeschnitten, dort die Originalbefestigungslöcher gebohrt (Ø8mm), das Blech gebogen und dann erstmal angeschraubt. Die Arbeit mit 3mm Blech ist nicht zu verachten, aber dafür auch stabil.
Nun wurden die Rückenlehnen soweit eingebaut, dass ich anhand der Befestigungsbleche der Corradorückbank, deren Löcher auf den Adapter übertragen konnte.
Dann wieder alles ausgebaut (das macht man öfter bei solchen Aktionen) und diese Löcher gebohrt (Ø6mm).



Um den Adapter zu perfektionieren ;) habe ich dann von hinten 4 Schrauben durch die Löcher gesteckt und dies dann angeschweisst. Hat den Vorteil, dass die Corribank auf die Bolzen gesteckt und mit Muttern nur noch festgeschraubt werden muss. Zu guter letzt habe ich den Adapter dann lackiert und eingebaut.


Es empfiehlt sich, die oberen Löcher als Langlöcher auszuführen, um sich Korrekturmöglichkeiten offen zu halten.



Die Rückenteile können nun dort verschraubt werden. Der schlimmste Teil ist überstanden!!





Mittelarmelehne.



Der Einbau der Mittelarmlehne gestaltet sich folgendermassen, wobei ich glaube, dass es nicht nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Habe die Lehne einfach mit 2 der 4 Löchern auf die Karrosserie geschraubt.
Stabil genug ist es, aber eigentlich muss man da nur ran, wenn man den Verbandkasten braucht, der dort verstaut werden kann.

 


Es entsteht dabei auch ein Überstand. Wem nun dieser nicht gefällt, der hat 2 Möglichkeiten (oder mehr, die ich nicht bedachte).
Entweder man baut sich eine Blende, oder man adaptiert die Mittelkonsole vom Corrado auch gleich mit (dann könnte evtl. des Blech entfallen!!)
Ich werde wohl die Blende bauen, wenn überhaupt, da ich ja schon die Mittelkonsole vom Golf 4 habe. Ausserdem will ich doch den Cupholder benutzen.


Sitzflächen.




Als letztes müssen nur noch die Sitzflächen eingesteckt werden. Das ist ganz einfach, erst hinten unter die Rückenlehen stecken und dann mit Ruck runter drücken.


Der Ausbau dieser bedarf allerdings etwas Mut und Gewalt, und man darf sich nicht erschrecken, wenn man das Loch dann etwas deformiert vorfindet.




Ergebnis.


 





Wunderbar!!

Nein!
Nicht ganz! Dadurch, dass die Rücksitzbank nun schmaler ist, fehlt an beiden Seiten natürlich etwas "Fleisch".


Gedacht sind da einfache Schaumstoffteile, die in entsprechendem Leder bezogen werden und dann per Klettband dort eigesetzt werden.


(Hab ich übrigens nach 2 Jahren immer noch nicht *gg*)




Ich hoffe jeder hatte Spass beim Lesen und wer noch Hilfe braucht, einfach im Forum melden.



Gruss
Holger

Seitenanfang
edit | 1 Kommentare | 15549 Reads | Tell a friend
zum voten bitte einloggen


Zurück zur Artikelübersicht
Gast
Username

Passwort



Registrieren
Passwort vergessen?
Partner
Umfrage
Shoutbox
Seitenanfang
Seat-Portal.de - Zuletzt gelesene Beiträge
Motor geht nicht über 5000 U/min
gelesen heute 22:40
Kaufberatung Toledo[erledigt]
gelesen heute 22:39
Pirelli vs. Conti
gelesen heute 22:39
[Suche] Beendet.
gelesen heute 22:39
Motorumbau von V5 auf 1,8T
gelesen heute 22:39
Seitenanfang
Seat-Portal.de - Zuletzt gelesene Artikel
Corradoausstattung in Toledo 1L integrieren
gelesen heute 22:40
Motor ruckelt, bockt oder zieht nicht richtig? Relais 30!!
gelesen heute 22:30
Frontlippe für den Toli passend machen
gelesen heute 22:23
Elektrische Heckklappen-Entriegelung
gelesen heute 22:20
Besserer Ansaug-Sound zum Nulltarif
gelesen heute 22:18
Seitenanfang